Skip to main content
Skip table of contents

Was ist neu in ILIAS7?

Durch das Upgrade auf ILIAS 7 im Juli 2023 gibt es, neben technischen Anpassungen im Hintergrund, auch Verbesserungen und Vereinfachungen in der Nutzung von ILIAS: 

  • Das Aussehen ist zeitgemässer und die Struktur durch angepasste Icons und Bezeichnungen übersichtlicher. 

  • Der neue Bereich „Arbeitsräume“ führt als Ort der Zusammenarbeit und Vorbereitung die bisherigen „Arbeitsgruppen“ und den „Vorbereitungsraum“ zusammen.

  • Versteckte Ordner und Objektblöcke werden als geschlossene Gruppe geführt. Bestehende versteckte Objekte bleiben aber bestehen.

  • SWITCHdrive und OneDrive werden über einen Weblink in ILIAS eingebunden und nicht mehr über das Cloud-Objekt.

  • Die Software H5P ist in ILIAS integriert und ermöglicht das Erstellen interaktiver Lernobjekte an beliebiger Stelle in deinen Kursen.

Neben dieser schriftlichen Anleitung werden alle Neuerungen auch in einem Video vorgestellt.

Nach dem Login – das neue Dashboard 

  • Nach dem Login gelangt man neu auf das Dashboard statt den Persönlichen Schreibtisch der früheren Version. Es kann jederzeit über Persönlicher Bereich > Dashboard (kleine Kachel ganz links oben) aufgerufen werden.

  • Zuoberst im Dashboard werden die persönlichen Favoriten angezeigt. Darunter erscheinen alle ILIAS-Kurse und Gruppen der Vergangenheit und der Gegenwart, in denen Du als Mitglied erfasst bist (früher “Meine Kurse und Gruppen”).

  • Neue Filterfunktion: Nun kann man die angezeigten Kurse und Gruppen nach verschiedenen Kriterien filtern, was die Übersichtlichkeit bei einer grossen Anzahl Items erhöht.

  • Zudem kann man sich die Favoriten jederzeit über Persönlicher Bereich > Favoriten in der Seitenleiste anzeigen lassen.

Favoriten setzen

Kurse und Gruppen können auf zwei Arten als Favoriten hinzugefügt werden:

  1. In der Liste der Kurse und Gruppen im Dashboard klickst du auf das Funktionen-Icon rechts und wählst dann Zu Favoriten hinzufügen. Genauso können gesetzte Favoriten auch wieder entfernt werden.

  2. Wenn du dich innerhalb eines Kurses oder einer Gruppen befindest, klickst du oben rechts auf Aktionen und anschliessend auf Zu Favoriten hinzufügen

Das Menü 

Das Menü umfasst neu die Bereiche Persönlicher Bereich, Magazin, Meldungen und Support.

Über den Menüpunkt Magazin gelangt man in ein Untermenü, welches die Magazin, Baumansicht des Magazins, Öffentlicher Bereich, Arbeitsräume und Sandbox umfasst. 

Der neue Bereich Arbeitsräume 

Der neue Bereich Arbeitsräume führt als Ort der Zusammenarbeit und Vorbereitung die bisherigen Arbeitsgruppen und den Vorbereitungsraum zusammen. Er gliedert sich in die zwei Kategorien Freie Arbeitsräume und Offizielle Arbeitsräume, innerhalb derer selbstständig neue Gruppen erstellt werden können. 

Der Seiteneditor (Seite gestalten) 

Der Seiteneditor ist die Funktion von ILIAS, die jeweils nach dem Aufruf von Seite gestalten in verschiedenen Inhaltsseiten und Objekten aktiviert wird, und eben das Gestalten der Seite mit Texten und anderen Inhalten erlaubt.

Die Anordnung der Schaltflächen Seite gestalten und Neues Objekt hinzufügen ist neu nebeneinander. 

Die Benutzeroberfläche im Seiteneditor, d.h. der Bearbeitungsmodus, wie er nach dem aufrufen von Seite gestalten, wurde angepasst und unterteilt sich neu in Bearbeiten und Auswählen.

Inhalte werden wie gewohnt über das + auf der rechten Seite hinzugefügt und können über die Schaltfläche Bearbeiten jederzeit bearbeitet werden. 

Über Auswählen müssen Inhalte zuerst ausgewählt werden, damit man sie anschliessen löschen, kopieren etc. kann.

Funktionen für ausgewählte Objekte

Wenn man in einem Textfeld arbeitet, besteht neu die Möglichkeit, durch Drücken der Enter-Taste einen neuen Absatz zu erstellen, das heisst, es wird ein weiteres Textfeld erzeugt.
Einen Zeilenumbruch im gleichen Textblock hingegen erzeugt man mit Shift+Enter.

Merke:neuer Absatz bzw. neues Textfeld mit Enter,
Zeilenumbruch mit Shift + Enter

Die Tools

Die Schaltfläche Tools ermöglicht das Ein- und Ausblenden des Seitenmenüs mit zusätzlichen Funktionen.

Die Tools-Schaltfläche befindet sich links oben

Tools werden beispielsweise im Bereich Meldungen angezeigt, oder wenn man sich im Seite gestalten-Modus befindet.

Toold im Bereich Meldungen

Versteckte Ordner und Objektblöcke 

Im gegensatz zur vorherigen Version können in ILIAS 7 keine versteckten Ordner und Objektblöcke mehr erstellt werden, da diese immer wieder zu Unklarheiten darüber geführt haben, wer was wo (nicht) sieht. Bestehende versteckte Objekte bleiben aber bestehen.  

Als Alternative bietet es sich an, eine geschlossene Gruppe zu erstellen, z.B. in einem Kurs oder im Bereich Arbeitsräume. Inhalte, die früher in einem versteckten Objekt geführt wurden, können nun in der geschlossenen Gruppe erstellt werden und bei Bedarf an die entsprechende Stelle in ILIAS verschoben werden.  

Einbinden von Videos

In der Vorgängerversion von ILIAS war es möglich, Videos aus SWITCHtube, YouTube etc. in eine Seite einzubinden (embedding), sodass das Video an Ort und Stelle erscheint. Dazu hat man sich den embed-Code von der entsprechenden Videoseite kopiert und in der Seite eingefügt. Dies ist neu aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich (technischer Hintergrund: das “embedden” wird mit dem HTML-Objekt “iframe” gemacht, welches die Gefahr des Einschleusens von schädlichem Code mit sich bringt).

Lösung:
Um in einer Inhaltsseite, also nachdem man Seite bearbeiten gewählt hat, ein Video einzufügen, erzeugst Du einen direkten Link zur externen Videoseite. Dafür erzeugst Du zuerst ein Textfeld, in dem Du einen Hinweistext zum Video eingibst, und den Text (meist den Videotitel), den wir dann zum Link machen. Markiere dann diesen Linktext, und wähle im Bearbeitungsmenu Externer Link.

Nun kannst Du den Link im Codeabschnitt im Textfeld eingeben, zwischen den Anführungszeichen, wo bereits http:// steht.

Beispiel:

bla bla [xln url="https://tube.switch.ch/videos/fVeJ305RTW"]Videotitel[/xln] bla bla

Den Link musst Du auf der Videoseite, wo das Video herkommt, aus der Adressleiste kopieren, NICHT mit der Funktion “copy embed code” oder ähnlich!

Erweiterte Variante: Wenn Du es noch etwas benutzerfreundlicher umsetzen möchtst, kannst Du einen Screenshot des Vidos in die Seite einfügen (über Bild/Audio/Video einfügen), und diese dann zum Video verlinken:
Medienobjekt bearbeiten → Erweiterte Einstellungen → Verlinkte Bereiche, Form “Ganzes Bild”, Bereich hinzufügen, dann Link (extern), dann den Link einfügen.

Das Objekt Weblink als Alternative zum Cloud-Objekt

SWITCHdrive und OneDrive werden in ILIAS 7 über einen regulären externen Weblink eingebunden und nicht mehr über das Cloud-Objekt. Das Objekt Weblink kann mit Neues Objekt hinzufügen kreiert werden. 

Das Weblink-Objekt

H5P, ein Plugin für interaktive Lerninhalte

Die Software H5P wurde mit dem Upgrade in ILIAS integriert. Sie ermöglicht das Erstellen interaktiver Lerninhalte. 

Falls bei Dir die Funktionen zum Einfügen von H5P-Objekten nicht erscheinen, wird dies an falsch gesetzten Berechtigungen liegen. Unter folgendem Link findest Du eine Kursanleitung, wie Du dies für ganze Kurse korrigieren kannst: Rechtevergabe für Multimedia-Objekte

Die Nutzung ist sowohl als Objekt über Neues Objekt hinzufügen möglich, als auch über den Seiteneditor / im Modus Seite gestalten. Dies ermöglicht es beispielsweise auch, Objekte wie das Lernmodul oder die Lernsequenz mit interaktiven Inhalten zu befüllen, ohne Objekte (Tests, Interaktive Videos etc.) verlinken zu müssen.

Achtung: Zu beachten ist, dass H5P keine Daten in ILIAS zurücksendet, sodass keine Einblicke in die Nutzung durch die Lernenden möglich sind. H5P-Objekte eignen sich deshalb primär für Selbstlernaufgaben und Objekte zum Self Assessment. 

H5P-Element über Neues Objekt hinzufügen erzeugen

Ein H5P-Element im Seiteneditor erzeugen

Ausführliche Anleitungen zu H5P und den Inhaltsobjekten findest du hier: H5P-Inhalte kreieren

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.