Skip to main content
Skip table of contents

Ablage und Verlinkung von Materialien in ILIAS-Kursen

Hier finden sich Antworten auf folgende Fragen: Wo kann die Ablage von in ILIAS-Kursen verwendeten Materialien (d.h. Dateien) erfolgen? Für welchen Anwendungsfall macht welcher Ablageort Sinn? Unter welchen Umständen ist es sinnvoll, Materialien zu verlinken?

Welcher Ablageorte für welche Anwendung?

Fall 1: Zugriff für einzelne Lerngruppe

Nur die Mitglieder einer Lerngruppe sollen auf die Materialien zugreifen können. In der Regel bedeutet dies, dass nur die Teilnehmenden einer Lerngelegenheit, oder mehrerer paralleler Durchführungen desselben Kurses, auf die Materialien Zugriff haben sollen.

→ s. auch Übergangslösung ILIAS-Kurse verlinken

Empfohlene Ablageorte

In diesem Fall ist es i.d.R. am einfachsten, die Materialien im Kurs selbst (im “Hauptkurs” bei parallelen Durchführungen) abzulegen.

Dafür legt man die Lernmaterialien direkt im Kurs als Dateiobjekte an (Lerninhalte gestalten: ILIAS-Objekte | Inhaltsobjekte), und gruppiert sie bei Bedarf mittels Ordnern oder Objekteblöcken.

Spezialfall: Lernmodul ILIAS
Innerhalb eines Lernmoduls ist es möglich, Dateien direkt mittels des Inhaltstyps Dateiliste im Seiteneditor zu integrieren. Diese Dateien sind dann quasi im Modul integriert und gespeichert, und werden auch bei einem allfälligen Kopier- oder Verschiebevorgang “mitgenommen”.

Verlinkung / Integration der Materialien

Inital werden in ILIAS angelegte Materialien (d.h. die Dateiobjekte, oder Ordner und Objekteblöcke, die Dateiobjekte enthalten) im Objektebereich des Kurses aufgelistet. Falls man sie stattdessen z.B. in einer Tabelle oder einem Akkordeon im Inhaltsbereich oben im Kurs haben möchte, kann man diese direkt mittels der Materialienliste dort integrieren oder mittels interner Links aus dem Inhaltsbereich verlinken.
Wenn es sich bei den Materialien um ILIAS-Lernmodule handelt, ist es sogar möglich, auf einzelne Kapitel oder Seiten im Lernmodul zu verlinken. Siehe Wie kann ich auf Inhalte in ILIAS-Lernmodulen verlinken?

Falls man Kursinhalte mit auf diese Weise integrierten und verlinkten Matieralien für eine spätere Durchführung in den neuen ILIAS-Kurs kopieren will, sollte man strikt nach der Anleitung Bestehende ILIAS-Kursinhalte wiederverwenden / kopieren vorgehen. Damit ist gewährleistet, dass die Links auf die Materialien innerhalb des Kurses korrekt sind.

Fall 2: Zugriff für mehrere Lerngruppen

Mehrere Lerngruppen, d.h. die Teilnehmenden verschiedener Lerngelegenheiten, oder die Teilnehmenden von Durchführungen aus verschiedenen Semestern / Jahren sollen Zugriff auf die Materialien haben.

Empfohlene Ablageorte

Für diesen Fall gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • in einem Arbeitsraum im Bereich “Freie Arbeitsräume” (Anleitung siehe folgender Abschnitt)

  • für IS1-Angehörige: im Materialraum
    Achtung! Auf die Materialräume können ALLE IS1-Studierenden zugreifen. Falls dies nicht gewünscht ist, muss ein Arbeitsraum im Bereich “Freie Arbeitsräume” verwendet werden (geschlossene Gruppe mit Beitrittslink).

  • Ablage auf SWITCHdrive. Dabei ist zu beachten, dass die entsprechenden Materialien explizit für alle Teilnehmenden freigegeben werden müssen.

Verlinkung / Integration der Materialien

  • Auf Materialien im Arbeitsraum oder Materialraum kann man dann mittels interner Links aus dem Inhaltsbereich verlinken, oder aber mit dem ILIAS-Objekt Weblink (Typ “Einzelner Weblink - innerhalb ILIAS”).
    Durch die Verwendung interner Links wird gewährleistet, dass die Links auch dann korrekt funktionieren, wenn die Inhalte im Arbeitsraum / Materialraum verschoben oder umbenannt werden.

  • Auf Materialien, die auf SWITCHdrive abgelegt wurden, verlinkt man mittels externer Links aus dem Inhaltsbereich, oder mit dem ILIAS-Objekt Weblink. Die Link-Adressen auf die einzelnen Dateien können auf der Oberfläche von SWITCHdrive abgegriffen werden.

Da die Materialien nicht im Kurs selbst abgelegt sind, bleiben Links beim Kopieren von Kursinhalten in neue Durchführungen erhalten.

Einstellungen eines Arbeitsraumes für die Ablage von Materialien

Mit “Arbeitsraum” ist hier i.d.R. eine Gruppe gemeint, die im Bereich “Freie Arbeitsräume” angelegt wird.
→ siehe auch Gruppen erstellen

  • Wenn nur ausgewählte Gruppen von Teilnehmenden die Inhalte abrufen dürfen:
    Gruppe als Geschlossene Gruppe erstellen, und mit der Option Beitritt per Link (siehe Selbstständiger Beitritt durch BenutzerInnen) konfigurieren.
    → Der Beitrittslink muss im Kurs kommuniziert oder per Mail zugestellt werden, da alle Studierenden erst einmal der geschlossenen Gruppe beitreten müssen, damit im Kurs die Links auf einzelne Dokumente funktionieren.

  • Wenn jede/r zugreifen darf:
    Gruppe als Standard-Gruppe erstellen, mit direktem Beitritt konfiguriert.

  • Die Einstellung Kein Selbstständiger Beitritt in einer Gruppe kann genutzt werden, wenn man die berechtigten Studierenden manuell hinzufügen möchte.

Sollen nur Studierende der aktuellen Durchführungen auf die Inhalte im Arbeitsraum Zugriff haben, müssen die “früheren” Studierenden am Ende jedes Semesters manuell entfernt werden, ODER es muss für jede Durchführung ein neuer Arbeitsraum erstellt werden (die Links im Kurs müssen dann jedoch auch manuell angepasst werden).

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.